PP-EPDM Kunststoffe: das Beste aus zwei Welten

PP-EPDM Kunststofftypen verbinden die Produkteigenschaften der Thermoplastischen Elastomere (Polypropylen), nämlich die gute Verformbarkeit bei Wärme, mit den guten Materialeigenschaften des EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Monomer), das zudem kostengünstig in der Beschaffung ist. In der Fahrzeugindustrie kommt PP-EPDM Kunststoff-Granulat zum Beispiel bei Stoßfängern zum Einsatz. Das Recycling von PP-EPDM spielt deshalb bei der wertstofflichen Verwertung von Altfahrzeugen, aber auch von Fehlproduktionen, eine große Rolle - verbunden mit hohen Anforderungen an die Professionalität von Ergebnissen und Prozessen. Als langjähriger Recycling-Partner der Automobilindustrie können wir mit diesen Themen sehr gut umgehen - sprechen Sie uns an, wir stehen gerne Rede und Antwort: Telefon 08251 872286.

Die Anforderung an das Recycling von PP-EPDM und alle anderen PP Sorten - ob Homo oder CopoKunststoffen - im Überblick:

  • Verarbeitung von lackierten und/oder unlackierten Bauteilen zu nahezu sortenreinen Kunststoff
  • Zuverlässige Trennung von Verunreinigungen, Montageteilen und Staub
  • Hohe Qualität des Mahlgutes oder Regranulates bei besonderen Anforderungen an die Wirtschaftlichkeit des Prozesses
  • Exakte Zuordnung des Recyclats zum entsprechenden Fertigungsprodukt bzw. zur Fertigungscharge.

Direkt-Kontakt

Ihr direkter Draht zum wirtschaftlichen Kunststoff-Recycling:

Telefon (08253) 99713-0 | E-Mail schreiben

Zertifiziert

Zertifizierter Fachbetrieb nach ISO 9001

Qualität

Material-Analyse inkl. Erstellung eines Werksprüf- zeugnisses